Medistream (Ganzkörpermassage)

MedistreamWasserbettmassageanwendung
Starke Verspannungen sind das Resultat kontinuierlicher Fehlbelastungen oder mangelnder Belastbarkeit durch einseitiges Strapazieren im Beruf, Sport oder Haushalt. Aber auch Stress kann zu den schmerzhaften Muskelverspannungen führen.

Zur Lockerung dieser Verspannungen eignet sich eine neue Massagetechnik: die Wasserdruckstrahl-Massage. In unserer Praxis haben Sie die Möglichkeit, diese Massage zu nutzen.

Bei dieser Massageform vereinen sich Elemente der Unterwassermassage mit Wirkungen der Wärmetherapie, die weder den Kreislauf belastet noch in Nachschwitzen resultiert. Durch Druck, Wärme und Massage lösen sich Muskelverspannungen und Stauungen im venösen und lymphatischen System. Zusätzlich werden Durchblutung und Stoffwechsel angeregt und das Unterhautzellgewebe gelockert.

Während der Wasserstrahl-Massage liegt der Patient auf einem mit mehr als 400 Litern gefüllten Wasserbett, der Medistream-Massageliege. In dem Wasserbett rotieren Wasserdüsen auf einem beweglichen Schlitten und erzeugen einen regulierten Wasserstrahl an der Wasserbettoberfläche. Dadurch wird eine trockene Behandlung gewährleistet und gleichzeitig kann eine sanfte Tiefenmassage des erkrankten Gewebes stattfinden. Die Stärke des Wasserstrahles und die zu behandelnde Körperregion werden individuell eingestellt. Unterstützt wird die Therapie durch eine entsprechende Körperlage.

Bei folgenden Beschwerden und Erkrankungen wird die Wasserdruckstrahl-Massage als Behandlungstherapie eingesetzt:

  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Verspannungen
  • Myogelosen (Muskelverhärtungen)
  • Rheumatische Beschwerden (nicht bei entzündlichem Schub)
  • sekundäre muskuläre Probleme bei Schulter- und Hüftgelenksverschleiß